Journalistenzentrum Deutschland
Trägerverband
Mainvisual

Engagement-Archiv

  • Wo sind Sie
  • Home
  • Engagement-Archiv

Engagement-Archiv

Seite 5 von 25.

29.09. - 04.10.2016

Internationales Treffen von Journalisten

In Italien treffen sich Vertreter von DPV und bdfj mit Kollegen aus Österreich, der Schweiz und Deutschland, um Maßnahmen zur Verbesserung der Situation Medienschaffender zu planen. Die Gespräche verlaufen bei guter Atmosphäre und bringen eine Vielzahl von Ergebnissen.

29.09. - 02.10.2016

Weltmeisterschaft der Journalisten im Radsport

Der Kollege Hans-Ulrich Geike fährt bei der Journalisten-Rad-Weltmeisterschaft in Agios Nikolaos auf Kreta mit Unterstützung des Journalistenzentrum Deutschland im Sprint und im MZF (Mannschaftszeitfahren im Radsport) auf den vierten Platz. Im EZF (Einzelzeitfahren im Radrennsport) erreicht er den 5. und im Straßenrennen den 7. Platz. Die Berufsverbände DPV und bdfj gratulieren nachdrücklich.

29.09.2016

Gründung internationale Journalistenschule

Das Journalistenzentrum Deutschland trifft sich mit Vertretern ausländischer NGOs, um die Etablierung des German-European Institute of Journalism voranzutreiben. Ein Konsortium aus Südostasien bietet eine Kooperation an, es werden detaillierte Maßnahmen zur Umsetzung und Gründung vereinbart. Besonders in Ländern, in denen sich das Bildungssystem in einer Zweiklassengesellschaft befindet, ist der Bedarf an Aus- und Weiterbildung besonders hoch. Das German-European Institute of Journalism hat es sich zur Aufgabe gemacht, genau hier anzusetzen und Fachschulen zu schaffen, in denen praxisorientiert das Handwerkszeug für den Beruf als Journalist vermittelt wird.

26.09.2016

Podiumsdiskussion zur Situation der Migranten

Der Düsseldorfer Oberbürgermeister Thomas Geisel eröffnet die Podiumsdiskussion, welche im Rahmen einer Buchvorstellung die Gelegenheit zum Austausch mit Behördenvertretern, Flüchtlingsbeauftragten und Journalisten bietet. Vertreter des Journalistenzentrum Deutschland geben Einblick in die unterschiedlichen Verfahrensweisen und Standpunkte hinsichtlich der publizistischen Umsetzung dieses Themas.

24. - 30.09.2016

Internationaler Journalistenaustausch

DPV und bdfj konnten offizielle Vertreter des Landes Iran davon überzeugen, Journalisten zu einem Kennenlernen nach Deutschland zu senden. Hier lernen die ausländischen Kollegen hiesige Medienhäuser kennen und werden gleichzeitig mit den ethischen Grundwerten unseres Berufsstandes bekannt gemacht. Im Dezember ist auf Einladung des Journalistenzentrum Deutschland geplant, einer größeren Gruppe von Berichterstattern die Situation der Medien in Deutschland aufzuzeigen.

10. - 13.08.2016

Dokumentar-Genre Filmfestival

Vertreter des Journalistenzentrum Deutschland besuchen das Filmfestival Locarno, um sich mit den Inhalten des Genre Dokumentarfilm auseinander zu setzen. Von anderen Verfilmungen unterscheidet sich das Genre dadurch, dass es sich dem Drehstoff durch eine journalistisch-wissenschaftliche Recherche annähert.

01.08.2016

journalistenblatt 2-16

Die aktuelle Ausgabe des Medienmagazins für Journalisten beschäftigt mit diesen und anderen Themen:
- Die ersten Pressegespräche in Teheran nach den Sanktionen
- Ist Boulevard Meinungsfreiheit?
- Datenjournalismus als Geschäftsmodell
- Rechtliche Grenzen des Fotojournalismus
- Lizenz zum Berichten - Journalistenvisa
- Im Visier der Meute - gibt es ein zuviel an Recherche?

www.journalistenblatt.de

20. - 22.07.2016

Internationale Literatur-Konferenz

Vertreter des Journalistenzentrum Deutschland besuchen die International Conference on Social Science, Literature, Economic and Education, welche vom Ontario College for Research and Development organisiert wird. Für die Berufsverbände DPV und bdfj ist dabei die Entwicklung von Werkzeugen zum Wissenstransfer von besonderer Bedeutung.

19.07.2016

Arbeitsgruppensitzung des Bundesverbandes der Freien Berufe (BFB)

Die Arbeitsgruppe „Konzept für eine BFB-Initiative zum Wesen der Freiberuflichkeit“ trifft sich zur Beratung, wie die Freien Berufe und ihre Grundwerte in der Öffentlichkeit durchgesetzt und noch stärker sichtbar gemacht werden können. Kernmerkmale der Freiberuflichkeit samt wichtiger Kennzahlen müssen dazu griffig aufbereitet und formuliert werden, um die Verantwortungsträger aus Politik und Wirtschaft zu informieren. Der BFB vertritt als einziger Spitzenverband der freiberuflichen Kammern und Verbände die Interessen der Freien Berufe in Deutschland. Der DPV ist seit langem stellvertretend für das Journalistenzentrum Deutschland Mitglied.

05.07.2016

Deutsche Sektion des International Press Institute (IPI) tagt bei DPA

Die nationale Sektion des International Press Institute (IPI) ist Gast bei der DPA Deutsche Presse Agentur. Die IPI-Zentrale in Wien wird dabei durch die angereiste Direktorin Barbara Trionfi vertreten, welche unter anderem zu den Aktivitäten auf den Tätigkeitsfeldern Sicherheit für Journalisten, Verhalten bei Verunglimpfung von Journalisten insbesondere in Social Media Kanälen sowie Verteidigung von Kollegen gegenüber richterlichen Übergriffen berichtet. Gemeinsam wird beschlossen, den kommenden Weltkongress 2017 in Deutschland zu veranstalten. Vertreter des Journalistenzentrum Deutschland sitzen auch im Vorstand des deutschen Komitees von IPI. In der Organisation sind führende Redakteure und Zeitungsherausgeber aus 115 Staaten als Mitglieder vernetzt.

Seite 5 von 25.

Seite empfehlen Seite drucken