Journalistenzentrum Deutschland
Trägerverband
Mainvisual

Deniz Yücel wieder auf freiem Fuß

Deniz Yücel wieder auf freiem Fuß

Pressemitteilung als PDF

 

Hamburg, den 16. Februar 2018


Der seit einem Jahr in der Türkei inhaftierte deutsch-türkische Journalist Deniz Yücel kommt
offenbar wieder auf freien Fuß. Nach Angaben der Tageszeitung „Die Welt“ twitterte sein Anwalt
Veysel Ok heute: „Endlich hat das Gericht die Freilassung meines Mandanten
beschlossen.“ Yücel saß seit einem Jahr unter Terrorverdacht in der Türkei in Haft, allerdings
ohne konkrete Anklageerhebung. „Wir begrüßen die Entscheidung der türkischen Justiz, Deniz
Yücel endlich wieder in die Freiheit zu entlassen“, sagt Christian Laufkötter, Pressesprecher der
Berufsverbände DPV und bdfj. „Ein Jahr Untersuchungshaft ohne konkrete Anklage
wiederspricht allen rechtsstaatlichen Grundsätzen. Wir sind froh, dass offensichtlich die
Bemühungen der deutschen Politik wie auch der internationale Druck der Journalistenverbände
dazu beigetragen haben, dass dieses menschenunwürdige Theater jetzt beendet worden ist.“

Deniz Yücel war vor einem Jahr in Istanbul festgenommen und kurz darauf wegen
Terrorvorwürfen in Untersuchungshaft genommen worden. Nach Informationen der Welt, für die
Yücel als Korrespondent gearbeitet hat, ist gegen den Journalisten kein Ausreiseverbot für die
weitere Dauer des Verfahrens verhängt worden. „Wir hoffen“, so Laufkötter, „dass jetzt auch
das Verfahren gegen Deniz Yücel eingestellt wird und er schnell wieder bei seiner Familie in
Deutschland sein kann.“

Das Journalistenzentrum Deutschland wird durch zwei Berufsverbände getragen. Der
DPV Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten, gegründet 1989, ist mit ca.
8.000 Mitgliedern die tariffreie Spitzenorganisation der hauptberuflich tätigen Journalisten. Die
bdfj Bundesvereinigung der Fachjournalisten wurde 2007 gegründet und ist die
größte Interessenvertretung exklusiv für zweitberuflich tätige Journalisten in Deutschland.

 

 

Seite empfehlen Seite drucken