Journalistenzentrum Deutschland
Trägerverband
Mainvisual

Inhaftierung eines deutschen Journalisten in Ägypten

Journalistenzentrum Deutschland protestiert gegen Inhaftierung eines deutschen Journalisten in Ägypten

Pressemitteilung als PDF

Hamburg 15.8.2013

Das Journalistenzentrum Deutschland mit seinen Berufsverbänden DPV und bdfj verurteilt die Inhaftierung eines bdfj-Mitglieds am 14.8.2013 in Kairo und fordert die ägyptische Regierung zur sofortigen Freilassung des Journalisten auf. 

Wie dem Journalistenzentrum heute bekannt wurde, wird dem Medienschaffenden in Kairo zur Last gelegt, eine Schutzweste vermeintlich illegal nach Ägypten eingeführt zu haben und während der Sperrzeit seiner journalistischen Tätigkeit nachgegangen zu sein.

In Zusammenarbeit mit Organisationen, wie unter anderem Reporter ohne Grenzen, dem International Press Institute sowie der deutschen Regierung werden sich die Journalistenverbände im Sinne des fünften Grundsatzes der Charta zum Schutz von Journalisten in Kriegs- und Krisengebieten aktiv einsetzen. „Wir werden alle Hebel in Bewegung setzen, damit der Kollege die Situation in Kairo unbeschadet übersteht“, so Kerstin Nyst, Pressesprecherin des Journalistenzentrum Deutschland.

Das Journalistenzentrum Deutschland mahnte bereits in einer Pressemitteilung im November 2012 Berichterstatter in Krisengebieten zur äußersten Vorsicht. Immer wieder erreichen Nachrichten über Repressionen gegenüber Journalisten die Bundesgeschäftsstelle. Den aktuellen Fall nehmen die Berufsverbände erneut zum Anlass, an Medienschaffende zu appellieren, sich bei Einsätzen zur Berichterstattung in Kriegsterrains besonders intensiv vorzubereiten und Vorsicht walten zu lassen. Um einen Kriseneinsatz unbeschadet zu überstehen oder im Notfall richtig reagieren zu können, sind eine bestmögliche Vorbereitung, eine gute Ausstattung und kompetente Ansprechpartner in einem Berufsverband für Journalisten wichtige Voraussetzungen.

Das Journalistenzentrum Deutschland wird durch zwei Berufsverbände getragen. Der DPV Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten, gegründet 1989, ist mit ca. 8.000 Mitgliedern die tariffreie Spitzenorganisation der hauptberuflich tätigen Journalisten. Die bdfj Bundesvereinigung der Fachjournalisten wurde 2007 gegründet und ist die Vertretung der zweitberuflich tätigen Journalisten. 

Originaltext: Journalistenzentrum Deutschland (für die Trägerverbände DPV und bdfj)

Seite empfehlen Seite drucken