Journalistenzentrum Deutschland
Trägerverband
Mainvisual

Steuerberatung

Kostenlose Hilfe rund um das Steuerrecht

Gehören Sie auch zu den Leuten, die zwar das ganze Jahr brav ihre Buchhaltung pflegen, alle privaten und geschäftlichen Geldbewegungen festhalten und trotzdem beim Bearbeiten der Steuererklärung der Verzweiflung nahe sind?

Die Steuerberatung des Journalistenzentrum Deutschland schafft dort Abhilfe, wo die Verunsicherung am größten ist. Denn dass das deutsche Steuerrecht von Unübersichtlichkeit, Schwerfälligkeit, innerer Widersprüchlichkeit und mannigfaltigen Ungerechtigkeiten durchsetzt ist, ist kein Geheimnis.

Das Steuerrecht beherrscht zwischenzeitlich beinahe sämtliche Lebensbereiche. Bei jedem Ein- und Verkauf, bei jedem Tanken, bei jeder Honorar- und Gehaltszahlung hält das Finanzamt die Hand auf. Das Steuerrecht ist jedoch nicht nur allgegenwärtig, sondern unterliegt auch laufenden, umfangreichen Änderungen.

Damit unsere Mitglieder nicht zu viel Steuern zahlen, stehen wir ihnen mit kompetenter Beratung zur Seite

Die Steuerberatung wird federführend durch Dipl.-Kffr. Gabriele Krink durchgeführt, welche seit vielen Jahren als Steuerberaterin tätig ist. Die Tätigkeits- und Interessenschwerpunkte ihrer Kanzlei liegen auf der Betreuung von freien Berufen und von Unternehmen der Medienwirtschaft. Der engagierte Beistand für festangestellte Journalisten & Kommunikationsfachleute zählt ebenfalls zu den wesentlichen Aufgaben.

Die Steuerberatung findet telefonisch an jedem zweiten und vierten Donnerstag eines Monats telefonisch von 14.00 bis 16.00 Uhr statt. Mitgliedern wird die speziell freigeschaltete Telefonnummer zusammen mit ihren Mitgliedsunterlagen mitgeteilt.

Zusätzlich haben Mitglieder unter "Mein DPV" bzw. "Meine bdfj" jederzeit die Möglichkeit, die Rufnummer einzusehen

Die Steuerberatung ist exklusiv für die Mitglieder von DPV und bdfj bestimmt und kostenfrei im Rahmen der Mitgliedschaft enthalten. Sie verschafft einen Überblick und bietet eine allgemeine Beratung & schnelle Orientierung bei Steuerfragen aus dem Aufgabenbereich Presse- & Medien in Deutschland. Ein Anspruch auf eine Beratung oder eine bestimmte Verfahrensweise besteht nicht. Bei individuellen Steuerproblemen oder -verfahren kann Dipl.-Kffr. Gabriele Krink auch Mandat für das Mitglied übernehmen. Dieses geschieht nach persönlicher Vereinbarung, die Kosten hierfür hat das Mitglied selbst zu tragen.

Die Steuerfragen können auch per Online-Formular 'Steuerproblematik schriftlich vorab', per Email, per Post oder Telefax an den Steuerberater übermittelt werden. Nach Eingang der schriftlichen Anfrage wird ein Aktenzeichen zur besseren Zuordnung des Vorfalls zugeteilt. Dieses Aktenzeichen ist unbedingt anzugeben, wenn die Steuerberatung telefonisch frühestens 10 Tage nach Erhalt des Aktenzeichens genutzt wird.
Der Steuerberater wird sich zwischenzeitlich im Rahmen der Möglichkeiten auf die geschilderten Steuerfragen einstellen; diese Zeit ist zur Vorbereitung auf die betreffende Thematik notwendig.

Voraussetzung

Voraussetzung für die Teilnahme an der kostenfreien Steuerberatung ist die vollgültige und bezahlte Mitgliedschaft. Bei nicht bezahlter Mitgliedschaft und anderen Auskunftssuchenden kann ein Gebührensatz von z.Z. EUR 130,-- (inkl. MwSt.) je angebrochene Stunde direkt durch das Beratungsteam berechnet werden. Es ist deshalb unbedingt die 6-stellige Mitgliedsnummer bereit zu halten, ohne deren Angabe regelmäßig keine Bearbeitung möglich ist.

Die Steuerberatung ist NICHT zuständig für Fragen aus den Bereichen Recht, Existenzgründung, Berufliches, Kriegs- und Krisenjournalismus, Versicherungen sowie Mitgliederbetreuung. Für solche Fragen nutzen Sie bitte die weiteren Beratungsleistungen des Journalistenzentrum Deutschland, zu denen Sie unter www.journalistenvertretung.de oder in der Bundesgeschäftsstelle weitere Informationen erhalten.

Seite empfehlen Seite drucken